Shar-Pei Hautkrankheiten & Probleme

wichtige Information Immer wieder kommt es vor das Shar-Pei Besitzer mit den Problemen Ihrer Schützlinge Rat und Hilfe im Internet suchen, weil ihr Tierarzt mit den Shar-Pei spezifischen Problemen nicht zurecht kommen. Auf www.shar-pei.com habe ich den folgenden Artikel gefunden, der von einer Züchterin mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Zucht geschrieben wurde. Der Text gibt ausschließlich die Meinung der Verfasserin wieder!

von Jennifer Jewell
7/1/00

Ich bin kein Tierarzt noch habe ich eine formelle tierärztliche Ausbildung. Ich bin Liebhaber der Rasse Shar-Pei, mit mehr als 20 Jahren umfangreicher Erfahrungen in dieser Rasse, und 10 bis 20 bei uns lebenden Shar-Pei während dieser Jahre. Ich selbst habe tausende von Dollar für tierärztliche Hilfe ausgegeben, und die meißten, wenn auch nicht alle, aufgetretenen Fragen habe ich hier aufgeschrieben. Außerdem habe ich in einer tierärztlichen Klinik gearbeitet, habe viele veterinärmedizinische Bücher durchforscht und studiet und besuchte Universitätsvorlesungen zu kleiner Tierpflege und Management. Ich besitze und betreibe sehr erfolgreich einen Boarding Kennel und Pflege Salon wobei ich auch der Hauptpfleger bin. Die folgenden Informationen beruhen auf meinen eigenen Erfahrungen und sind nicht auf irgendeiner Weise als Ersatz für den Tierazt zu empfehlen. Die folgenden Informationen sind in Züchterkreisen weithin bekannt und werden als solche auf diese Weise weiterverbreitet. Holen Sie sich immer Rat bei einem Tierarzt, wenn Sie meinen das Ihr Shar-Pei diese Hilfe nötig hat!

Wahrscheinlich ist eines der frustrierendsten Probleme, das einen Shar-Pei plagen kann, die Vielzahl an Hautproblemen. Einige dieser Probleme sind erblich und werden chronisch, so wie Allergien oder Schilddrüsen Probleme. Andere Probleme sind umwelt- oder ernärungsbedingt. Einige dieser Haut Probleme sind aber auch nur vorübergehend und verschwinden wenn der Shar-Pei ins Erwachsenenalter kommt.

Einige Probleme sind wiederkehrend, abhängig von hormonellen, ökologischen oder saisonalen Änderungen und ob Sie tausende von Dollar oder nichts ausgeben, manchmal lösen Sie sich ganz spontan von allein.

Die Wahrheit über Räude beim Shar-Pei

Manchmal, während des erwachsen werdens, fängt Ihr perfekter Shar-Pei Welpe an stellenweise Fell zu verlieren und nachdem Sie mit ihm beim Tierarzt waren um ihn behandeln zu lassen, wird der Tierarzt mit ihm eine teure medizinische Behandlung beginnen, in dem Versuch, ihm wieder in sein perfektes Fell zu helfen. Dies ist in den meisten Fällen nicht notwendig. Juvenile Räude ist im Zusammenhang mit Stress und Reife genauso, wie wenn Ihr Sohn oder Ihre Tochter im Teenageralter Pickel bekommt. Das ist etwas, wo die meißten Teenager einfach rauswachsen und nichts kann die Tatsache ändern, das Sie nichts tun können bir Ihr Kind da durch ist. Es gibt keine magische Wunderkur, sondern die Zeit heilt in den meißten Fällen dieses Problem. Das Ausgeben von tausenden von Dollar ist nicht notwendig und ist eine Verschwendung von Zeit und Mühe. Bei den meißten Shar-Pei verschwinden die Probleme einfach, wenn sie Erwachsen sind. Wenn die Probleme natürlich größer sein sollten, dann ist unbdingt das medizinische Protokoll zu befolgen, andernfalls warten Sie einfach ab oder versuchen Sie wenigstens nicht das Problem „über Nacht“ zu lösen. Die meißten Räude Fälle verschwinden permanent, wenn der Shar-Pei zwischen zwölf und vierzehn Monaten alt ist. Ich habe selten Shar-Pei gesehen die von Räude auch später geplagt wurden. Man kann Goodwinol Salbe anwenden und die ist sehr preiswert. Damit Sie nicht den ganzen Hund salben müssen, würde ich die Salbe erst einmal auf einigen lokalen Spots anwenden. Das Medikament bekommt man bei den meißten Katalog- und Versandhandelsunternehmen. Man kann es jetzt auch auf vielen Websites einfach bestellen.

Viele Tierärzte raten davon ab mit einem Shar-Pei zu züchten, der die Räude hatte. Ein paar wenige Spots in der Jugendzeit rechtfertigen nicht eine solche Ermahnung! Solche überholten Meinungen machen Züchtern oft Probleme mit den Tierätzten. Oft mögen Tierärzte die Rasse Shar-Pei nicht oder nehmen sich nicht die Zeit für Recherchen oder um etwas über die Eigenarten des Shar-Pei zu lernen und sind damit nicht zu mehr in der Lage als aus Ihren Lehrbüchern über die Probleme zu zitieren. Der Shar-Pei ist eine ungewöhnliche Rasse mit Kriterien, die sich von anderen Rassen unterscheiden, und dies muß beachtet werden. Ein begrenzter Fall von Räude während des Heranwachsens ist kein Problem, so lange diese im Erwachsenenalter nicht wieder auftritt. In vielen anderen Rassen ist die Räude ein lebenslanges Problem. Beim Shar-Pei tritt chronische Räude viel seltener auf, als man das denken mag.

Sehr oft wissen Tierärzte, die nur selten Shar-Pei in der Praxis haben, nicht, wie sie Räudefälle bei jungen Shar-Pei handhaben sollen und verursachen so schon im Vorfeld hohe Kosten für den Besitzer.

Der Shar-Pei ist eine sensible Rasse, die auf Stress oftmals mit Veränderung der Haut oder des Fells oder manchmal sogar mit Problemen der Augen reagiert. Stress, egal ob von einer Läufigkeit oder der Gewöhnung an ein neues Heim oder eine neue Umgebung, spielt eine wichtige Rolle in Beziehung zur Gesundheit unserer Shar-Pei.

Weil nur so wenige Shar-Pei den Grundstock unserer Rasse in den 70ern bildeten, sind nahezu alle Shar-Pei in Amerika heute miteinander verwandt. Die enge Verwandschaft der Blutlinien ist die Hauptursache für viele Probleme beim Shar-Pei. Leider kann man im Alter von acht Wochen noch nicht erkennen, welche Welpen eines Wurfes später betroffen sein werden.

Ganz am Anfang, als die Rasse aus Hong Kong hier ankam, sahen die Züchter die reizenden faltigen Welpen und versuchten dieses auf die Erwachsenen Shar-Pei zu reproduzieren. So züchtete man am Anfang lange Zeit sehr faltige Shar-Pei um diesen Look zu erhalten.

Was damals noch nicht so bekannt war wie heute, ist die Tatsche das die übermäßige Faltenbildung bei Erwachsenen Shar-Pei das Ergebnis einer Schilddrüsen Fehlfunktion ist, die chronische gesundheitliche Probleme mit sich bringt. Man züchtete mit nicht gesunden Shar-Pei um den Look zu erhalten, von dem man glaubte das diese Rasse ihn haben sollte und man schuf in dieser Zeit den schlechten Ruf das Shar-Pei, ernsthafte Gesundheits- und Hautprobleme zu haben.

Es vergeht kaum ein Tag, andem ich nicht von einem angehenden Shar-Pei Besitzer zu hören bekomme, das er den potentiell faltigsten Welpen von den faltigsten Elterntieren haben möchte die er finden kann. Ich ärgere mich und versuche zu erklären:

WARNUNG ! NEIN, MACHEN SIE DAS NICHT!

Als Erwachsene sollen Shar-Pei nicht Falten über den ganzen Körper haben. Der Shar-Pei ist eine KOPF-Rasse. Ein gut aussehender Kopf gibt dem Shar-Pei sein wunderbares Aussehen, nicht die Falten! Wenn solche Leute hartnäckig auf einen stark faltigen, Erwachsenen Shar-Pei bestehen, dann müssen sie auch mit den gesundheitlichen Problemen und dem unangenehmen Geruch leben, der mit diesem Look einhergeht.

Natürlich wissen wir heute, das es nicht angebracht ist Shar-Pei mit irgendwelchen Hauterkrankungen oder Augenproblemen für die Zucht zu verwenden. Wenn die Eltern chronische Hautprobleme oder eine chirurgische Korrektur der Augen hatten, ist es sicher das einige, wenn nicht sogar alle Welpen ähnliche Probleme bekommen werden. Wenn nur ein Elternteil derartige Probleme hatte und der andere nicht, können ebenfalls einige Welpen betroffen sein.

Manchmal scheinen die Eltern gut zu sein, aber die Zucht mit diesen Hunden bringt Probleme aus der Vergangenheit hervor. Es ist für Züchter sehr schwierig sich davor zu schützen. Wenn ein Vorfahr, Großeltern oder Urgroßeltern, gesundheitliche Probleme hatte, können diese über die Gene weitergegeben worden sein. Bei der dritten Generation nach dem Shar-Pei mit Problemen sind die Auswirkungen auf die physischen Merkmale und die Gesundheit am größten.

Die ganze Sache wird noch verwirrender, wenn man auf der Suche nach einem gesunden Welpen ist, die Hündin aber Fell verloren hat (auf Grund des Stresses bei der Geburt und der Aufzucht der Welpen) und deshalb schlecht und problematisch aussieht bis die Welpen 8 Wochen alt sind. Das ist eigentlich kein großes Problem, man kann eben nur schwer herausfinden wie das Fell der Hündin normalerweise aussieht. Es ist unmöglich herauszufinden ob die Mutter ansonsten ein gutes Fell hat. Man kann höchstens fragen ob es frühere Fotos gibt, um eine Entscheidung zu fällen. Die Mütter, die nach 8 bis 10 Wochen nach der Geburt ihrer Welpen wieder ein gutes Fell haben, haben in meinen Augen ein besseres Imunsystem als andere. Wie auch immer, wenn der Wurf nur aus einem oder zwei Welpen bestand oder die Welpen der Mutter früh weggenommen wurden, dann verliert die Mutter kein Fell auf Grund weniger Stress.

Leider können einige Zuchtanfänger, die ihre Hunde einfach zu sehr lieben, bei bestimmten Voraussetzungen nicht erkennen ob etwas chronisch oder erblich ist oder sie haben einfach nicht genug Kentnisse über die Rasse und die Blutlinien um den Unterschied zu erkennen. Oftmals ist der Züchter nicht auf Abwegen, sondern nur unerfahren. Bevor Sie einen Welpen kaufen, können Sie versuchen etwas über den Gesundheitszustand der Eltern und Großeltern heraus zu finden damit Sie besser einschätzen können, ob der von Ihnen ausgesuchte Welpe später eventuell von chronischen Erkrankungen geplagt sein könnte. Sehen Sie in jedem krankhaften Anzeichen eines jungen Welpen oder Wurfes ein Vorzeich auf das was kommen könnte. Dünnes oder lückenhaftes Fell, rote Hautflecken und oder ein Gefühl von fettigem Fell sollte Ihnen die rote Karte zeigen.

Beim Shar-Pei sollte niemals mit nah verwandten Hunden gezüchtet werden.

Das gilt besonders für Geschwister oder Halbgeschwister Verpaarungen, für Verpaarungen von Eltern mit Kindern sowie für jede andere ähnlich nah verwandte Kombination. Auch wenn Sie sonst nichts über Stammbäume wissen, schauen Sie nach ob Inzucht oder Zucht mit nahen Verwandten bis drei Generationen vor Ihrem Welpen auftaucht. Linienzucht sollte Züchtern vorbehalten sein, die tatsächlich über genetische Kentnisse verfügen!

Wie sollte man die häufig auftretenden Hauterkrankungen bewerten, und was kann man dagegen unternehmen?

Manchmal ist die Bewertung einer Hauterkrankung wie die Reparatur eines Autos. Man versucht zunächst den am wenigsten komplizierten Schaden zu reparieren, der für das Problem verantworlich sein könnte und geht dann zum nächsten weiter. Man probiert immer nur eine Sache aus und beobachtet was funktioniert und was nicht. Wenn man alles auf einmal probiert, dann weiß man nicht welche Sache das Problem gelöst hat. Dieser Weg, in Verbindung mit einigen Basis Tests die Ihr Tierarzt vornehmen sollte, kann eine Art und Weise sein mit den Hautproblemen Ihres Hundes umzugehen bzw. diese zu lösen. So lernen Sie den Hautzustand Ihres Shar-Pei zu beurteilen und Sie wissen was unter besonderen Umständen passieren kann.

Es gibt einige grundlegende Fragen die Sie sich selbst stellen sollten und die Ihrem Tierazt bei der Erstellung einer Diagnose helfen können. Diese wären:

Wie alt ist der Shar-Pei?

Junge Hunde sind viel anfälliger für Hautprobleme als Erwachsene. Chronische Probleme auch nach dem ersten Lebensjahr deuten darauf hin, das man dieses Problem wahrscheinlich lebenslänglich managen muß. Fellprobleme bei älteren Hunden sollten vom Tierazt behandelt werden.

Was bekommt der Hund zu fressen?

Die meißten Hundenahrungen aus den Lebensmittelgeschäften sind nicht hochwertig genug um ein gesundes Shar-Pei Fell zu unterstützen. Das bedeutet allerdings nicht das ein Shar-Pei für sein ganzes Leben nur mit einer speziellen Kartoffel-Fisch Diät ernährt werden soll. Lassen Sie aber die Finger von Futtersorten mit Zusatzstoffen, Farbstoffen, Lockstoffen oder Soja als Hauptzutat.

Was dem einen Shar-Pei ein perfektes Fell beschert, nützt beim nächsten gar nichts. Eine ausgewogene Balance von Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren ist sehr wichtig für ein schönes Shar-Pei Fell. Manchen bekommen multiple Fleisch Proteine gut, für andere ist Lamm oder eine der anderen besondere Fleischsorte gut. Gehen Sie auf die Suche und hoffentlich finden Sie, was den Bedürfnissen Ihres Shar-Pei entspricht.

Außerdem ist es gut, wenn Ihr Shar-Pei gekochtes grünes und gelbes Gemüse zusätzlich zu seiner Nahrung bekommt. Brokkoli, grüne Bohnen und Karotten sind einige hervorragende Entscheidungen und werrden dazu beitragen die Gesundheit Ihres Hundes zu erhalten und bieten einige Abwechslung.

In was für einer Umgebung wird Ihr Shar-Pei gehalten?

Drinnen oder viel draußen? Bereiche mit Gras? Auf Beton oder einfachem Boden? Unsere Rasse lebt am besten im Haus, und wir sind der Auffassung das dies auch sehr geeignet für uns ist. Halten sie den Shar-Pei so viel wie möglich von Gras, Sand und Schmutz fern. Der Shar-Pei ist keine Rasse zum draußen leben, besonders nicht bei extremen Witterungsbedingungen. Es ist wichtig das Sie den Hund regelmäßig durch baden säubern. Wenn die Hunde Pfoten Irritationen wie Rötungen haben oder sie werden angekaut wenn der Hund von draußen rein kommt, dann waschen Sie die Pfoten mit einem Baby Shampoo ab, sobald der Hund von draußen rein kommt.

Haben Sie Woll Teppiche, neue Teppiche oder haben Sie kürzlich irgend ein Teppich- oder Reinigungspulver auf Ihren Teppichen oder Böden verwendet?

Es ist ein sehr reales Problem mit giftigen Chemikalien in neuen Teppichen. Wenn Probleme auftreten, kurz nachdem Sie einen neuen Teppich angeschafft haben, dann lassen Sie diesen testen. Mit diesen Giften schaden Sie nicht nur Ihrem Haustier, diese Gifte sind auch schädlich für Menschen und ganz besonders für kleine Kinder. Im Internet gibt es viele Informationen zu diesem Thema. Suchen Sie nach „giftige Teppiche“ und Sie werden sehr überrascht sein was Sie entdecken.

Wie oft wird Ihr Hund gebadet?

Normalerweise sollten Shar-Pei nicht öfter als einmal die Woche gebadet werden, solange der Tierarzt nichts anderes verordnet. Welches Shampoo verwenden Sie? Es gibt viele verschiedene Shampoos die alle gut sind, aber wieder ist es die Suche nach dem Einen das am besten für den jeweiligen Hund ist. Eine der wichtigsten Sachen ist es den Hund gut abzuspülen, damit keine Seifenrest auf Haut und Fell zurück bleiben, und dann Ihren Shar-Pei gut abzutrocknen. Seifenreste im Fell oder auf der Haut können Auslöser für weitere Probleme sein. Welchen anderen Dips, Sprays oder Flohprodukten wurde der Hund eventuell ausgesetzt? Wenn Ihnen der Beipackzettel empfiehlt Handschuhe bei der Anwendung zu tragen, dann bedeutet dies eigentlich das Sie das Produkt nicht bei Ihrem Haustier verwenden sollten. Gehen Sie nicht davon aus das ein Produkt sicher ist, nur weil es frei verkäuflich im Regal liegt.

Ich verwende gerne die Schuppen Shampoos von Head & Shoulders (Anmerkung: es gibt in Deutschland ein medizinisches anti Schuppenschampoo von Head & Shoulders in der Apotheke) und Selsun Blue bei meinen Shar-Pei. Bei beiden riechen die Hunde angenehm und sie helfen bei Problemen mit Juckreiz und Schuppen. Schuppen Shampoos für Menschen sind für Probleme mit Juckreiz auf der Kopfhaut und trockener Haut gemacht. Beide Maßnahmen sind von Vorteil für Haut und Fell der Shar-Pei. Erst kürzlich als ich mich mit einem anderen Shar-Pei Fan unterhalten habe, habe ich von ihr gehört das sie, nachdem Sie schon eine Menge Geld bei einem Hunde Hautarzt ausgegeben hatte, ihr dieser empfohlen hat regelmäßig Schuppen Shampoo für Menschen zu verwenden.

Verwenden Sie nach dem baden einen Conditioner, es sei denn Haut und Haare sind noch etwas fettig. In diesem Fall brauchen Sie keine Haarkur zu verwenden.

Es gibt eine Vielzahl von Shampoos für die verschiedensten Anwendungsgebiete. Somit müssen Sie zuerst den Zustand analysieren, damit Sie für Ihre Behandlung entscheiden können welches Shampoo angemessen ist.

Für Haut mit Wunden können Sie ein Shampoo auf Peroxid Basis wie Oxydex verwenden. Bei bakteriellen Problemen und Problemen mit Hefepilzen können Sie betadine oder thera-dyne probieren.

Für fettige Haut gibt es andere Shampoos mit einer trocknenden Komponente, bei extrem sensibeler Haut kann ein hyperalergenes Shampoo die richtige Wahl sein. Bitte denken Sie daran nur Produkte zu kaufen, die keine ätzenden Chemikalien enthalten und nicht an Tieren getestet wurden. Unterstützen Sie auf keinen Fall grausame Tierversuche an wehrlosen Tieren. Ich verwende die Produkte von „Natures Choice“ weil Sie nach dem „humanity code“ hergestellt sind. Die Telefonnummer ist 1-800-925-8984 wenn Sie sich nach einem Hänlder in Ihrer Nähe erkundigen wollen. Viele chronische Hautprobleme des Shar-Pei resultieren aus einem Ungleichgewicht der Hormone oder der Schilddrüse. Die Problematik ist umfangreich, chronisch und lebenslang. Man kann nur versuchen das zu managen.

Wo wurde der Hund geboren und wo lebt er jetzt?

In einem Landesteil geboren zu sein und dann in einen anderen Teil des Landes umzuziehen scheint sich bei einigen Shar-Pei auf die Haut auszuwirken. Nach meiner Theorie erwerben die Welpen in den ersten Wochen mit der Muttermilch eine Art „Umwelt Imunität“. Wie das genau geschieht oder wie man dies verbessern kann, kann ich Ihnen leider nicht sagen. Dieser Schutz trägt dazu bei, das der Hund alergische Reaktionen abwehren kann, wenn er älter ist. Wenn ein kleiner Welpe bestimmten Umwelt Einflüssen nicht ausgesetzt war, dann scheint er als erwachsener Hund für einige dieser Elemente keine Imunität zu besitzen. Dies ist in diesem Fall aber reine Spekulation meinerseits.

Sehr selten zeigt ein junger Welpe schon Anzeichen von Hautproblemen. In den meißten Fällen beginnen die Hautprobleme im Alter von 4 Monaten oder später. Das einzige frühe Probleme bei Welpen das ich gesehen habe ist eine Tendenz zu Staph Infektionen (Staphylococcus?) noch in der Welpenbox. Ich habe festgestellt das wenn ein Wurf eine Staph Infektion hat, dann liegt meißt eine Imunschwäche vor und ist ein Anzeichen für evetuelle spätere Probleme.

Wie alt war der Welpe als das Problem zum ersten mal aufgetreten ist?

In der Regel sind es die chronischen, lebenslangen Probleme die um den vierten Monat anfangen und sich binnen Tagen verschlimmern. Jedoch können auch die zeitweiligen Probleme in dieser Zeit beginnen.

Ist das Problem saisonal?

Dies kann darauf hinweisen das Umwelt Allergien der Auslöser sind. Verliert Ihre Hündin Fell während der Hitze? Ich hatte einige Hündinnen denen Fell ausgegangen ist und andere sind förmlich aufgeblüht, was ihr Fell angeht, im Zusammenhang mit ihrem Zyklus, was bedeutet das ein direkter Zusammenhang zum Hormonhaushalt und der Schilddrüse besteht. Schreiben Sie sich auf wann das Fell gut und wann das Fell schlecht aussieht in Verbindung mit der Hitze ihrer Hündin oder auch der Jahreszeit. Dies kann Ihnen und vor allem Ihrem Tierazt helfen das Problem zu identifizieren und zu managen.

Hat der Hund einen unangenehmen Geruch wie alte Socken oder starkes Popcorn?

Ist die Haut fettig, sogar kurz nach dem baden? Schläft Ihr Hund viel? Friert er leicht wenn das Wetter kühl ist? Das könnte ein Schilddrüsen Problem sein. Viele Hautprobleme haben ihre Ursache in der Schilddrüse. Schilddrüsenprobleme sind beim Shar-Pei weit verbreitet. Sie können zu jedem Zeitpunkt im Verlauf seines Shar-Pei Lebens auftreten. Dies führt oft zu einem Seborrhoe Komplex wobei sich Haut und Fell ölig anfühlen, unangenehmer GERUCH, bilateraler Fellverlust, Lustlosigkeit, Wunden, trockene Haut, fettige Haut und chronische Ohr Infektionen um nur einige zu nennen.

Im Internet gibt es viele Seiten mit Informationen zu Problemen mit der Hundeschilddrüse und deren Behandlung. Für die wichtigsten Informationen suchen Sie im Web nach „canine thyroid” („Hunde Schilddrüse“). Ich wage zu behaupten das mindestens 50% der Shar-Pei Symptome für Schilddrüsen Probleme zeigen.

Wenn Sie meinen das Ihr Shar-Pei von derartigen Syptomen betroffen ist, dann lassen Sie vom Tierarzt einen Test auf Schilddrüsen Unterfunktion machen. Dieser Test ist ein einfacher und recht kostengünstiger Bluttest. Auch wenn das Testergebnis nur leicht unter normal ist, sollten Sie Ihren Tierazt fragen ob er ein Medikament verschreibt. Ihrem Shar-Pei wird es gut tun. Die Behandlung einer Schilddrüsen Unterfunktion kann viele Fellprobleme bessern, die bei einem Shar-Pei auftreten können. Stellen Sie sicher, daß der Test auch den Test für die T-4 enthält oder die Ergebnisse sind unvollständig.

Sie werden überrascht sein wie verbreitet das bei Hunden generell ist und viele Probleme die Ihr Shar-Pei vielleicht hat, könnten klassische Symptome dieses Syndromes sein. Nur all zu oft übersehen Tierärzte diese Möglichkeit und lassen nicht die notwendigen Tests durchführen.

Sollte Ihr Shar-Pei Schilddrüsenhormone bekommen, dann wird das wahrscheinlich für den Rest seines Lebens sein. Die Behandlung ist nicht teuer, sollte nur zwei mal am Tag alle 12 Stunden erfolgen, sonst wird es bei Ihrem Hund keine große Veränderung geben. Vielleicht wird es in der Zukunft bessere Möglichkeiten geben dem Hund die Schilddrüsen Medikamente zuzuführen als zwei mal am Tag daran zu denken die Medizien zu verabreichen.

Machen Sie sich nicht all zu viele Hofnungen auf Allergie Tests!

Ich glaube das es in den meißten Fällen eine Verschwendung von Zeit und Geld sein wird. Es gibt verschiedene Auslöser für allergische Reaktionen, entweder durch Inhalation oder durch Hautkontakt. Die meißten Shar-Pei die ich kenne und die auf Allergien getestet und behandelt wurden, zeigten keine Verbesserungen. Oft werden Benedryl und andere frei verkäufliches Medikamente gegen Heuschnupfen für Menschen vorgeschlagen. Dies ist eine häufige Vorgehensweise von Tierärzten um die allergischen Reaktionen zu kontrollieren. Jedes Haustier, bei dem Tendenzen zu Allergien bekannt sind, sollte generell von diesen bekannten Allergenen ferngehalten werden.

Hat Ihr Hund mehr Hautprobleme oder Haarausfall an Stellen die Kontakt zum Boden haben?

Dies könnte ein Hinweis auf eine Kontaktallergie sein. Sollte die Haut um die Nase oder die augen schuppig sein oder treten chronische Ohrenentzündungen auf, könnte eine Inhalationsallergie die Antwort sein.

Augen, die niemals Probleme mit Entropium hatten, können plötzlich Ausfluß durch Pollen, Stress, Irritationen oder andere Allergene bekommen. Dies bezeichnet man als „spastisches Entropium“ und ist nicht das gleiche wie das anatomische Entropium. Der Nachfolgende Text stammt von „Kirks Current Veterinary Theraphy Book“, copyright 1992. Eines der Bücher das Ihr Tierazt als Standart Nachschlagewerk in seiner Praxis haben sollte:

„Spastisches Entropium kann bei jedem Hund mit einer schmerzhaften oder juckenden Augen Reizung auftreten, einschließlich dem anatomischen Entropium. Das spastische Entropium bewirkt eine Kontraktion des orbicularis oculi Muskel, welche zum Einrollen der Augenlider führt. Dieses Problem wird dann begleitet von Reizungen der Bindehaut durch die Haare der eingerollten Lider. Wenn ich fortfahren darf, dieser Spasmus kann zu einem Dauerzusatnd werden. Die Unterscheidung zwischen spastischem und anatomischen Entropium ist eine diagnostische Herausforderung. Die Unterscheidung ist wichtig, da anatomisches Entropium eine dauerhafte, chirurgische Korrektur erfordert, spastisches Entropium dagegen kann mit Nähen (Tacking) und der Beseitigung des ursächlichen Problems behandeln.“

Um festzustellen, welche Probleme ursächlich sind heißt es im Buch weiter:

„Eine leichte Anästhesie oder Sedierung kann erforderlich sein um zwischen spastischem und anatomischen Entropium zu differenzieren. Spastisches Entropium verschwindet in der Regel nach einer leichten Anästhesie, das anatomische Entropium nicht und sollte chirurgisch korrigiert werden.”

Bei Laymann heißt es, das gute perfekte Augen sich auch durch Reizung, allergische Raktionen oder Infektionen in schlechte Augen verwandeln können. Wissen Sie wie es sich anfühlt, wenn Sie etwas ins Auge bekommen haben? Die Augenlider zucken und sie kneifen so lange wie die Reizung da ist. Entfernen Sie die Ursache für die Reizung, so beruhigt sich das Auge und kann heilen und alles normalisiert sich. Zusammengefaßt, eine Naht direkt über dem Augenrand (tacken) hilft dem Auge sich zu erholen und den Spasmus zu beheben. Wenn das geschehen ist, kann das Lid sich erholen und wird sich nicht mehr einrollen. Genau das ist der Unterschied zum anatomischen, kongentialem Entropium.

Eigentlich ist es so, das der CSPCA/AKC Standard Augen fordert die zu Entropium neigen. Der Standard fordert “kleine, mandelförmige und versenkte Augen”. Diese Art von Augen neigen gerade dazu, das sich die Lider nach innen rollen. Solange dieser Teil des Standards nicht geändert wird zu einem natürlichen Auge, einem offenen Auge das nicht zu Entropium neigt, solange kämpfen wir gegen Windmühlen.

Es handelt sich nicht notwendiger Weise um ein Hautproblem, dieses Nachschlagewerk bezieht sich zweifellos auf Neugeborenen Entropium. „Neonatales Entropium kann man erkennen, sobald die Welpen die Lider öffnen und wird verursacht von extrem dicken Lidern und einer relativ schlechten Augenform, welche die Lider nicht unterstützt. In der Regel sollte eine chirurgische Entropium Korrektur nicht vor dem 5.-7. Lebensmonat vorgenommen werden, damit die Auge-Lid-Proportion reifen kann. Anstatt dessen kann man vorher schon die Lider für 2 bis 3 Wochen mit einer Stütznaht entlasten. Dies kann mit einer lokalen Anästhesie schon ab der dritten oder vierten Woche gemacht werden.

Dr. Jeff Vidt, DVM, schreibt in seinem Buch “The Shar-Pei Puppy Answer Sheet”: „…das die meißten Shar-Pei Welpen einen gewissen Grad von Entropium haben …“. Er erklärt weiter: „…Das ist eine erbliche Erkrankung beim Shar-Pei…“. Er empfiehlt: „…wenn der Welpe permanent tränende Augen hat, die Schleimhäute oft gereizt sind oder er sich oft mit den Krallen an den Augen kratzt, sollten die Lider möglicherweise mit einer Naht temporär angeheftet werden. Das Verfahren ist als TACKEN bekannt …“. In besonders schweren Fällen oder bei Jungtieren älter als sechs Monate kann eine dauerhafte chirurgische Korrektur notwendig sein. * Die CSCPA hat einen Link zur Website Jeff Vidts. Die CSPCA Website befindet sich im www.cspca.com.

Leider ist es so, das in 75% der Fälle wo ein neuer Welpenbesitzer mit seinem Shar-Pei zum ersten check up zu seinem Tierarzt geht, wird dieser Tierarzt ihm sagen das sein Shar-Pei in absehbarer Zeit eine Augenoperation brauchen wird. Ich wage zu behaupten, das so auch Welpen mit geringfügigem Grad von Entropium bei diesem Besuch zur „Cash Cow“ gemacht werden. Holen Sie sich immer eine zweite Meinung ein (Hey, auch ein Tierarzt muß von etwas Leben, und nur zu oft sieht man die Hunde so – Pei$). Was hier sehr oft verloren geht, das ist das Vertrauen vom Welpenkäufer zum Züchter, oft weil der Tierarzt diese „Angst“ ausnutzt. In den Staaten in denen es das „Doggie Lemon Law“ gibt wissen die Tierärzte das sie die Behandlungskosten bis zur Höhe des Kaufpreises ansetzen können . . . und sie tun es. Das „Doggie Lemon Law“ sollte ein menschenwürdiger Schutz der Welpen vor Hundevermehrern sein, die kranke Welpen verkaufen und es wird jetzt von skrupellosen Tierärzten mißbraucht, da diese wissen das der Züchter dem Welpenkäufer die Behandlungskosten bis zur Höhe des Kaufpreises erstatten muß. Wie günstig, oder?

Züchter können sich selbst aber genau so gut schützen wie sich die Welpenkäufer schützen können, indem sie für jeden Welpen kurz vor der Abgabe ein Gesundheitszertifikat von einem lizensierten Tierarzt ausstellen lassen, auch wenn das bedeutet das der Käufer noch einen Tag länger auf seinen Welpen warten muß. Züchter können den Kaufvertrag so gestalten das darin festgehalten wird, was der Welpenkäufer tun muß damit der Züchter einer medizinischen Behandlung zustimmt und während des vereinbarten Zeitraumes dann auch für die Gebühren der Behandlung aufkommt. Das ist nur recht und billig.

Derzeit betrachtet der AKC das TACKEN auch als chirurgischen Eingriff (dem stimme ich nicht zu) und derzeit werden alle Hunde mit sichtbaren Narben vom tacken bei Ausstellungen ausgeschlossen, auch wenn Sie nie eine Entropium Operation hatten. Das vorher stehende erklärt deutlich, das das Augen tacken bei Neugeborenen nichts mit Entropium zu tun hat, sondern von einem Ungleichgewicht zwischen einem schweren Lid und einem Augenumfang der das Lid nicht unterstützt. Ich hoffe das der AKC diese Regelung ändern wird, wenn man die eigentliche Funktion des eye tacking erkennt.

Beginnen wir mit den Grundlagen:

Das Futter ist der wichtigste Baustein für das Leben . . ., Shar-Pei, so denke ich, haben aber andere Bedürfnisse was die Ernährung an geht, als die meisten anderen Hunde. Warum? Weil der Shar-Pei einen ganz anderen Hauttyp hat und erschwerend dazu auch noch Röllchen und Falten hat. Die Röllchen sind meist mit super elastischer Haut überzogen. Das ist der Grund dafür warum es notwendig ist genau darauf zu achten welches Futter man seinem Shar-Pei gibt.

Man kann nicht sparen bei der Ernährung eines Shar-Pei.

Dem Shar-Pei geht bei besserem Futter einfach besser. Am besten ist es, wenn Soja als Nahrungsbestandteil ausgenommen wird. Scheinbar brauchen sie extra Fett und moderat Protein für die Erhaltung der Falten. Es gibt auf der ganzen Welt kein Futter welches direkt für Shar-Pei entwickelt wurde, also müssen Sie selbst heraus finden was für Ihren Shar-Pei funktioniert. Denken Sie daran, ein Futter funktioniert bei dem einen Hund, beim nächsten aber nicht. Es ist wichtig zu lesen, zu lernen und zu bewerten was die Inhaltstoffe zu bieten haben.

Genau wie bei unseren Lebensmitteln, werden die Inhaltsstoffe in absteigenden Reihenfolge im Verhältnis zu ihrem Anteil an der Nahrung aufgelistet. Die meißten Hundefutter aus normalen Lebensmittelgeschäften bieten nicht die notwendigen Inhalststoffe bzw. nicht die notwendige Qualität der Inhaltsstoffe. Wie auch immer, es gibt trotzdem Shar-Pei die auch mit diesen Futtersorten zurecht kommen. Wir haben eine Vielzahl von „Fleich“- Sorten in Hundenahrungen, aus denen man wählen kann. Geflügel, Lamm . . . Truthahn, Hühnchen . . . Rind, Fisch usw.

Um diese zu ergänzgen werden Weizen, Mais, Reis, Gerste oder Soja, auch in Kombinationen, der Hundenahrung hinzugefügt. Dazu kommen dann noch Fette, Vitamine, Mineralien, sowie verschiedene Zusatzstoffe wie Konservierungsmittel, künstliche Farbstoffe, Aromen und so weiter. Die Inhaltsstoffe sind in absteigender Reihenfolge im Verhältnis ihres Anteils am Hundefutter aufgelistet. Wenn also Ihr derzeitiges Hundefutter Soja, Mais oder Weizen als wichtigstes Zutat ausweist, dann ist dies das Lebensmittel was Ihr Hundefutter ausmacht. Im wesentlichen ist es so, das Sie Cerialien an einen Hund verfüttern, der eigentlich Fleich frißt. Überlegen Sie sich wie Sie sich fühlen würden und in welcher Verfassung Sie wären, wenn Sie sich fast nur von Getreide ernähren würden.

Ein gesunder Shar-Pei sollte eigentlich kein spezielles Futter brauchen, aber es ist wichtig nicht auf Kosten der Qualität zu sparen! Über die Jahre habe ich viele verschiedene Futtersorten probiert, und es gibt einige die ich wärmstens empfehlen kann.

Ich verwende und empfehle Diamond Tiernahrung. Meine Hunde sind gesund, haben glänzendes Fell und halten ihr Gewicht und ihre Muskelmasse sehr gut. Es ist eine der wenigen kommerziellen Futtersorten, die auch “Fischmehl” als regelmäßige Proteinquelle in als Inhaltsstoff hat. Diamond verwendet auch Leinsamen Öl, das eine ausgezeichnete Quelle für gesunde Haut und gesundes Fell ist. Diamond hat die EDGE-Linie für die Hunde, die empfindlich auf Mais oder Weizen reagieren. Diese Futter Linie schließt alle Mais und Weizen Sorten aus und enthält ausschließlich Reis in Kombination mit dem Fleisch und den anderen Nährstoffen. Weitere Infos finden Sie auf der Diamond-Website www.diamondpet.com oder unter der Telefonnummer: 1800-442-0402. Des weiteren empfehle ich die Hundefutter Sorten von Natures Choice, Eucanuba, IAMS und Solid Gold sowie viele der sehr teuren Spezial Sorten speziell für verschiedene Hautkrankheiten. Probieren Sie so lange bis Sie eins gefunden haben welches bei Ihrem Shar-Pei funktioniert.

Baden

Hunde sind nicht aus Holz! Manchmal höre ich von Leuten das sie Produkte wie Murphy`s Öl Seife verwenden um verschiedene Hautprobleme zu korrigieren. Mein Rat . . . TUN SIE DAS NICHT! Wenn ein Produkt nicht zum baden gemacht ist, DANN VERWENDEN SIE ES NICHT! Obwohl die pH Werte von Hunden und Menschen unterschiedlich sind, funktionieren viele Shampoos für Menschen besser als die Mill Doggie Shampoo Produkte. Was bade Produkte angeht, verwende ich ein Hafermehl Shampoo und Conditioner für gesunde Haut/Fell. Vergessen Sie nicht sich etwas Hunde Deodorant aus Ihrem Fachgeschäft zu besorgen. Ich mag und empfehle zwei: Cologne und Deodorant für für Haustiere von Farnam sowie Fresh ‘n Clean von Lambert Kay. Damit riecht Ihr Shar-Pei wie frisch aus dem Hundesalon.

Es gibt verschiedene Heilmittel gegen Ringworm auf dem Markt. Ringworm (auf deutsch eigentlich Ringelflechte) ist kein Wurm in diesem Sinne, sondern Pilzerkrankung mit Haarausfall in runden Flecken und einem krustigen Rand. Ringelflechte ist ansteckend für Sie, Ihre Kinder und für andere Haustiere, so das eine umgehende Behandlung erforderlich ist. Wenn es sich nur um ein oder zwei Spots handelt, kann die Behandlung zu Hause erfolgen. Sind es mehr Spots, muß der Tierazt neben der Oberflächen Bahandlung zusätzlich Medikamente oral verabreichen.

Es gibt etliche Arten von Arzneimittel Shampoos für spezifische Probleme, so daß es wichtig ist herauszufinden, was die eigentliche Ursache des Problem Ihrer Haustieres ist, um zu wissen welche Art der Behandlung gerechtfertigt ist.

Sarcoptesräude

ist sehr häufig in einigen Gebieten der USA und tritt vor allem im Frühling und Sommer auf. Diese Räude Milben leben in den Spitzen der Gräser und wenn Ihr Shar-Pei durch das Gras läuft, heften sich die Milben an die Beine um dann schließlich zu den feuchten, weichen Teilen der Haut wie die Unterseite des Bauches, in die Achseln, die Rückseite der Beine und den Rumpf zu wandern und sich einzunisten. Wenn Sie feststellen das Ihr Shar-Pei plötzlich damit aufhört zu tun was er gerade getan hat und plötzlich anfängt sich fieberhaft zu beißen, wenn Ihr Shar-Pei plötzlich Haare verliert und Wunden an den kahlen Stellen sind, dann ist die Chance groß das Ihr Shar-Pei diese Art von Räude hat. Wenn Sie schon mal einen Sandfloh hatten, dann können Sie sich vorstellen wie Ihr Shar-Pei sich fühlt.

Diese Milben neigen dazu so tief zu graben, das eine einfache Hautprobe wie sie der Tierarzt normalerweise nimmt, nicht ausreichend ist. Eine Biopsie zum Zwecke der Bestimmung kann notwendig sein. Oder Sie können Ihren Shar-Pei symptomatisch behandeln und Dips anwenden ( Übersetzung zu Dip(s) kann meinen Desinfektionslösung, Desinfektionsbad vielleicht auch Tinkturen), der intensive Juckreiz wird in Stunden verschwunden sein. Diese Dips helfen auch sehr gut bei Flöhen. Seien Sie vorsichtig mit der Verwendung verschiedener chemischer Wirkstoffe wenn Sie schon Frontline, Advantage oder andere lang wirkende Mittel verwenden. In solchen Fällen sollten Sie Präparate zur oralen Dosierung verwenden oder Ivermec könnte auch eine sichere Alternative sein. Sofortiges Handeln ist dringend erforderlich, so sollten Sie alle Dinge mit denen Ihr Shar-Pei Kontakt hatte heiß waschen oder bleichen. Diese Milben können ansteckend für Sie sein, im Gegensatz zu Demodex Milben, bei denen eine Übertragung auf Personen oder andere Haustiere extrem unwahrscheinlich ist. Es gibt einige spezielle Produkte auf den Markt um Hund von dieser Art von Räude zu heilen. Einige davon sind ziemlich giftig und die Verwendungsanweisungen müssen genau eingehalten werden. Ivermec, das zwar nicht so schnell wirkt, kann oral verabreicht oder injiziert werden und befreit den Hund ebenfalls gut von diesen Milben.

Hot Spots

sind gar nicht so ungewöhnlich im Sommer. Es sind einige ausgezeichnete Sprays und Salben erhältlich die man direkt auf den Spots anwenden kann. Ich hatte viel Glück mit Fungisan von Tomlyn, man bekommt ein 4 Unzen Spray für weniger als 5$. In der Regel kann man schon nach einigen Tagen eine Besserung feststellen. Wenn notwendig können Sie die Haare um den Spot ein wenig entfernen und ein Medikament speziell für Hot Spots anwenden. Wenn Ihr Shar-Pei anfängt sein Fell zu verlieren und schrecklich aussieht, können Sie Ihrem Pei das Fell kurz trimmen, damit es schneller nachwächst. Aus irgend einem Grund wächst das geschnittene Fell doppelt so schnell wieder nach. In einigen Fällen haben frei verkäufliche Hydrocortison Salben für Menschen geholfen den Juckreiz zu bekämpfen und die Heilung lokaler, juckender Spots zu fördern.

In der Vergangenheit haben wir geglaubt, der einzige Weg zur Heilung Räude oder zur Behandlung von Flöhen wäre die Verwendung von Dips (Spezialshampoos oder Tinkturen?). Das hat sich aber nach dem Lesen alle Warnhinweise auf den Etiketten, nach denen das Zeug gefährlich ist und möglicherweise Krebs verursachen kann, geändert. Mittlerweile glaube ich sogar das diese Stoffe gefährlich für Sie und Ihren Shar-Pei sein können. Dips wie Lindane, Mitaban und Paramite sollten nur verwendet werden wenn es gar nicht anders geht und keines Falls regelmäßig! Selbstverständlich sind die alten Zeiten vorbei, in denen die Behandlung mit verbranntem Motorenöl erfolgte, was sehr gefährlich für Hunde ist weil es Krebs erregt oder den sofortigen Tod verursacht und damit außer Frage steht . . .

Man kann sich noch kein Urteil über die derzeit verfügbaren Alternativen wie Ivermec, Frontline oder Advantage bilden, da sie das Einzige sind was uns zu diesem Zeitpunkt zur Verfügung steht.

Die Krankheit die mehr Shar-Pei tötet als alle anderen ist KREBS knapp gefolgt von AMYLOIDOSIS.

Ivermectin ist weit verbreitet und man bekommt es sogar über den Ladentisch und es wird für vieles verwendet wie z.B. Herz Wurm Vorsorge oder Milben Kuren. Es ist eines der gängigen Produkte mit denen man Hunde von beiden Milben Arten befreien kann.

Ich bin davon überzeugt das es bis dato eines der sichersten Päparate auf dem Markt ist, natürlich tauchen immer wieder neue Kuren auf, deshalb ist es wichtig mit solchen Dingen auf dem laufenden zu bleiben. Es ist effektiv erprobt bei Demodex Milben und bei Sarcoptesräude (Sarcoptesmilben). Ich verwendete Ivermectin 1%, einen halben ccm drei mal wöchentlich, oral, bei den betroffenen Hunden dauerte es drei bis sechs Wochen bis das Fell wieder nachwuchs. Was die Herz Wurm Vorsorge angeht, es ist 1/10 ccm oral ein mal monatlich zur Vorsorge ausreichend.

Dieses kann in einer Vielzahl von Haustier-Fachgeschäften, per Katalogbestellung oder in Läden für den Landwirtschaftsbedarf gekauft werden. Die 50 cm³ Seren-Flasche kostet zwischen 35 und 50 Dollar. Für einen Shar-Pei von 40 bis 50 Pfund Gewicht beträgt die monatliche Dosis 0,1 cm³. Für einen einzigen Hund würde also eine Flasche 500 Monate / 42 Jahre reichen!!! Aber denken sie daran, dass es zur Injektion verkauft wird und sie es als Schluckdosis verabreichen. Sie benötigen eine Injektionsspritze um es aus der Flasche zu bekommen. Dann müssen sie die Nadel entfernen und die Flüssigkeit in das Maul des Hundes spritzen. Das wars…

Da nun Advantage und Frontline zur Flohbekämpfung verfügbar sind, ist der Gebrauch von Flohbädern oder medizinischen Flohshampoos nicht mehr notwendig – ausgenommen jene, die grundsätzlich sicher sind. Beispielsweise die auf critus basierenden Bäder oder Shampoos. Die altmodischen Tinkturen töten nur die Flöhe, die zum Zeitpunkt des Badens auf dem Hund befinden. Die „einmal im Monat oder so“-Produkte wie Advantage oder Frontline töten die Flöhe bei Kontakt (und sind hoffentlich sicher für Ihr Haustier) – in ein paar Monaten werden Sie in Ihrer Umgebung keinen Floh mehr finden. Advantage scheint besser zu wirken als Frontline, allerdings ist der Wirkungszeitraum kürzer. Immerhin wird Advantage in einer wieder verschließbaren Flasche vermarktet (am besten dicht verschließen und aufrecht in den Kühlschrank stellen). Für einen mittelgroßen Hund werden ca. 15 Tropfen benötigt, die in den Nacken des Hundes und/oder den Bereich der Schwanzwurzel aufgetragen werden. Kaufen Sie nach Möglichkeit die größtmögliche Verkaufseinheit, auf diese Weise reicht eine Flasche für mehrere Hunde und die Mehrkosten für den Kauf einer größeren Verkaufseinheit sind eher zu vernachlässigen. Sowohl Frontline als auch Advantage können an Hunden verwendet werden, die oft gebadet werden, da es sich beim Baden nicht auswäscht. Frontline bekämpft außerdem Zecken, was Advantage (bisher) nicht tut. Es wurde beobachtet, dass manche Hunde anfangen sich zu kratzen, nachdem Frontline zum Einsatz kam. Somit müssen sie Ihre Situation überprüfen und entscheiden, was das beste Mittel für die Anwendung an Ihrem Hund ist.

Wenn Sie einmal damit angefangen haben eine dieser Regeln zu befolgen werden Ihre Tage mit den Flohproblemen vorbei sein. Es entfernt sozusagen jeden Floh in Ihrer Umgebung und Sie müssen den Rasen, die Teppiche oder anderen Bereichen mit Chemikalien vergiften.

Weiterhin gibt es oral zu verabreichende Tabletten, z.B. Sentry und Program, die Sie dem Hund einmal im Monat geben und ihn vor Flöhen und Darmwürmern schützt. Diese und ähnliche Produkte töten die Flöhe nicht sondern machen sie nur unfruchtbar. Falls Ihr Hund dann plötzlich an einer Flohbissallergie leidet, können Sie das darauf zurückzuführen. Einige Tierärzte empfehlen beides. Am Besten ist es die Flöhe lieber zuerst zu töten als sie den Hund beißen zu lassen.

Der Nachteil von Frontline und Advantage ist, dass es für einen kurzen Zeitraum nach dem Auftrag einen chemischen Rückstand hinterlässt. Weiterhin tragen diese beiden Präparate im Gegensatz zu den oral verabreichten nicht zur Bekämpfung von Darmwürmern bei. Daher ist anhand der jeweiligen Situation der Einsatz der unterschiedlichen Präparate abzuwägen.

Viele verschreibungspflichtige Antibiotika sind auch frei verkäuflich, wenn man weiß, nach was man schauen muss. Teure wie Keflex, Amoxicillin, Flagyl (auch bekannt als Metro für coccidia und giradia ) und Albon (für coccidia) usw. werden verkauft mit dem Bezeichnung „für im Wasser lebende Haus- oder Nutztieren “, da sie für dieses Einsatzgebiet nicht verschreibungspflichtig sind. Versandhäuser für Haustiere wie KV (1-800-269-0093), PetMedExpress (1-800-USA-PETS) und Revival (1-800-786-4751) tun dies. Der Revival-Katalog beschreibt alternative Anwendungsmöglichkeiten für die Produkte, welche durch die Firma vertrieben werden. Diese sind verhältnismäßig unproblematisch und ohne Rezept günstig zu beziehen. Und die Qualität ist nicht schlechter als die der Medikamente, die sie in Ihrer örtlichen Apotheke bekommen können.

Eins der effektivsten Antibiotika für dermale Anwendungen, welche nur durch den Tierarzt ausgegeben wird, heißt Clavamox. In den meisten Fällen kann es über einen längeren Zeitraum angewendet werden (bei einigen chronischen Erkrankungen bis zu 6 Wochen) und kann in Form einer speziell dafür abgestimmten Form auch bei frisch geworfene und junge Welpen verwendet werden.

Würmer im Verdauungstrakt schwächen die Gesundheit Ihres Shar-Pei und machen ihn anfällig für Probleme mit dem Fell. Viele dieser Würmer können schon dadurch aufgenommen werden, indem Ihr Hund durch Schmutz läuft – eine Entwurmung ist also regelmäßig durchzuführen. Bringen Sie deshalb jährlich oder wenn Sie Wurmprobleme vermuten eine Kotprobe zu Ihrem Tierarzt und lassen Sie sie untersuchen. Hunde mit Würmer oder anderen Darmparasiten haben abnormal aussehenden Stuhl mit zusätzlichen Schleimanhaftungen oder dieser ist blutig meliert. Manchmal sieht man auch die Parasiten in den Exkrementen. Während Rundwürmer eher an Spaghetti erinnern gleichen Bandwürmer aufgrund ihrer vielen Segmente einer Aufreihung von Reiskörnern. Außerdem gibt es noch einige Parasiten, die einem nicht so deutliche Anhaltspunkte für ihre Anwesenheit geben und nur unter dem Mikroskop zu identifizieren sind. Im Gegensatz zu den weiter oben genannten Fällen kann bei Bandwürmern nicht einfach auf frei verkäufliche Medikamente ausgewichen werden. Verwenden Sie diese Medikamente NICHT – gehen Sie lieber zum Tierarzt und lassen sich Droncit geben. Es ist eine Einmal-Kur, die dem Hundedarm wenig Probleme bereitet und sehr effektiv ist. Vieles von dem, was frei verkäuflich ist, wirkt auf das Verdauungssystem des Hundes zu heftig und wirkt auch manchmal nicht so gut. Man kann aber sagen, dass Dank der Vermarktung von Frontline und Advantage die Bandwurmprobleme langsam der Vergangenheit angehören.

Letztendlich gibt es noch ein wunderbares Buch speziell zu Hautproblemen und den dazugehörigen Hintergründen bei Hunden und Katzen, dass ich Ihnen ans Herz legen möchte. Es heißt “Skin Diseases of Dogs and Cats”, von Dr. Steven A Melman, Spezialist für Hautkrankheiten bei Haustieren. Es kann unter PO Box 59713, Potomac, MD 20859 bestellt werden.

Der Großteil der seriösen Züchter gibt sein Bestes um Probleme zu beseitigen und gesündere Hunde zu züchten. Wenn Sie einen Shar-Pei kaufen wollen, dann seien Sie sich bewusst, dass jeder einzelne der Welpe des Wurfs Probleme mit dem Verdauungssystem haben kann. Züchter sind eben keine Wissenschaftler und man kann ihnen beim Auftreten von solchen Fällen keine Vorwürfe machen. Dies kann aufgrund des doch begrenzten Genpools der Shar-Pei auch bei offenbar guten Zuchtlinien und augenscheinlich gesunden Hunden passieren.

Der Unterschied in der Erfahrung eines Tierarztes und eines Züchters ist, dass der Tierarzt einen bestimmten Hund bestenfalls ein paar Mal im Jahr sieht. Gewöhnlich ist dies nur der Fall, wenn der Hund medizinisch versorgt oder der Impfstatus aufgefrischt werden muss. Er hat daher keine Möglichkeit eine tagtägliche Beobachtung der Entwicklung durchzuführen. Im Gegensatz dazu leben die Züchter mit ihren Hunden Tag ein, Tag aus für eine lange Zeit. Sie haben damit die Möglichkeit Ursache und Wirkung zu erkennen und zu beurteilen. Er kann sagen, was wirkt und was nicht, teilweise klarer als es ein Tierarzt kann.

Wenn Sie einen Tierarzt finden, der selber Shar-Pei / die Hundezucht liebt oder sogar selbst in einem Shar-Pei Club aktiv ist und sich für die Rettung der Rasse einsetzt – vielleicht sogar Zeit für Forschung auf dem Gebiet hat – dann bekommen sie neue Medizinische Informationen meist sehr schnell. Wenn der Tierarzt zu Ihrem Hund Fragen stellt oder erfahrenen Züchtern sowie Ihnen als Besitzer zuhört, dann haben Sie einen sehr guten Tierarzt gefunden. Sollte der Tierarzt allerdings Shar-Peis nicht mögen, sollten sie schnellstens den Arzt wechseln.

Alle Rassen haben ihre eigenen angeborenen Probleme – denken Sie also nicht, dass Sie sich sicher sein können einen Welpen ohne Probleme aussuchen zu können. Wenn Sie sich für einen Shar-Pei entscheiden müssen Sie auch die jedes einzelne der vielen Probleme akzeptieren, die Hunde dieser Rasse mit sich bringen können. Die Züchter können Sie nicht zwingen einen Welpen zu kaufen und viele werden annehmen, dass Sie sich informiert haben und bereit sind, die Probleme zu akzeptieren die der Rasse eigen sind. Die meisten Züchter tun ihr Bestes und sorgen dafür, dass die Hunde gesund aufwachsen. Aber keiner von ihnen hat eine magische Formel für die DNA, die für Perfektion sorgt. Die Wissenschaft steht am Beginn alles zu ändern, aber bis dahin werden Züchter gezwungen sein Entscheidungen zu fällen, die auf ihren Erfahrungen, Übung und dem aktuellen Wissen basieren.

Viele Menschen, die sich einen Shar-Pei anschaffen, besaßen bereits vorher einen, sind von ihnen begeistert und sind daher bereit wieder einen aufzunehmen – das sagt viel über den Shar-Pei aus.

Hallo Shar-Pei Freunde,
wenn Euch unsere Seiten gefallen haben, dann empfehlt uns bitte weiter

via Facebook teilen