Ein echter Shar-Pei muß horsecoat sein !?

Auf den Internetseiten des Shar-Pei Club Hong Kong wird von den Züchtern die Behauptung aufgestellt, das ein richtiger Shar-Pei zwingend horsecoat sein muß. Man könnte leicht den Eindruck gewinnen das brushcoat beim Shar-Pei eine Züchtung der jüngeren Zeit sei, aber ist dies wirklich so?

Mr. Nelson Lam schreibt in einem seiner Beiträge, das die Chinesen in der Vergangenheit leider kein besonders gutes Verhältnis zu ihren Haustieren hatten. Es gab im Leben der Bauern viele wichtigere Dinge, als Aufzeichnungen über ihre Shar-Pei zu machen. Die Hunde sollten nur bei der Arbeit helfen und auf Hab und Gut acht geben. In diesem Zusammenhang werde ich immer nachdenklich wenn man überall lesen kann das Shar-Pei seit 2000 Jahren in den Provinzen am Südchinseischen Meer gezüchtet werden. Wie kann man das so schreiben, wenn die Rasse erst am 22. Februar 1976 den Namen “Shar-Pei” bekommen hat (Quelle: “The Complete Chinese Shar-Pei” von Dee Gannon, Seite 29)? Bis dahin sprach man nie von Shar-Pei, sondern höchstens vom chinesischen Kampfhund.

Ist es vorstellbar das diese Bauern tatsächlich nur Hunde haben wollten mit extrem kurzem Fell, welches sich auch noch unangenehm anfaßt, oder ist es eher vorstellbar das diese Eigenschaften von jenen Menschen bevorzugt wurde, die diese Hunde für Hundekämpfe mißbrauchten? Für den gegnerischen Hund sollte es vielleicht besonders unangenehm sein, in dieses kurze aber harte und stachelige Fell zu beißen? Man sollte aber auch bedenken, das der ursprüngliche Lebensraum des Shar-Pei in einer subtropischen Klimazone liegt. Hohe Temparaturen und sehr hohe Luftfeuchtigkeit würden einem Hund mit längerem dichteren Fell das Leben wahrscheinlich zur Hölle machen.

Bereits unter den ersten Shar-Pei die direkt aus Hong Kong nach Deutschland kamen, waren brushcoat Shar-Pei dabei. “Züchtete” man also in Hong Kong erst Shar-Pei mit etwas längerem Fell, um diese dann ins Ausland zu bringen, oder ist die brushcoat Fellvariante schon immer Bestandteil der Rasse gewesen? Fest steht, das im ersten formulierten Standard für den chinesischen Shar-Pei, dem Standard der Hong Kong Kowloon Kennel Association welcher als provisorischer Standard in den CSPCA übernommen wurde, nur die eine horsecoat Fellart beschrieben ist. Erst in der nächsten generalisierten Fassung wird beschrieben, das Felllängen über 1 inch ein Hauptfehler sind.

Das ist wieder ein Punkt der mich zum nachdenken bringt. War es so das man den Standard an die natürlichen Gegebenheiten der Rasse Shar-Pei angepaßt hat, oder wurde der natürliche chinesische Standard an die Zuchtergebnisse der amerikanischen Shar-Pei Züchter angepaßt?

Hallo Shar-Pei Freunde,
wenn Euch unsere Seiten gefallen haben, dann empfehlt uns bitte weiter

via Facebook teilen